pyklop logo  
Atelier Peggy Kleinert
Kontakt    
 
   

Die Stresswaschanlage


Konzept:

In unserer heutigen Gesellschaft ist die Zeit für Zuwendungen knapp geworden.
 
Zuwendung beinhaltet Emotionen, Aufmerksamkeit einem anderen Menschen gegenüber oder auch die Bereitschaft sich aufeinander einzulassen. Stress, Zeitknappheit und manchmal daraus resultierende Überforderung führen zu einer Angespanntheit, die viele Menschen vielleicht kaum noch bemerken. Dabei braucht jeder Mensch Entspannungsphasen und die Zuwendung anderer.
 
Um diese Problematik sichtbar zu machen, soll in diesem Projekt eine "Stresswaschanlage" aufgebaut werden. Zuwendung hat viel mit Fühlen, Mitgefühl, aber auch mit der haptischen Wahrnehmung zu tun. Kurz: mit sogenannten Streicheleinheiten. In der "Stresswaschanlage" kann man sich ordentlich vom Stress frei kuscheln.

Geschichten zur Stresswaschanlage:

Dokumentation des Arbeitsprozesses:

Schleifen Kopfband
Im Hermesatelier: Schleifen, Streichen, Schleifen usw.

Gerüst zerlegt im Atelier
Das zerlegte Gerüst ist hier für den Weiterbau zurechtgelegt.

Gerüst zusammengebaut in Tischlerei
Erster Aufbau des Gerüsts im Banksaal der Hochschultischlerei.

weiter >>