pyklop logo  
Atelier Peggy Kleinert
Kontakt    
 
   

Projektbeschreibung Blaue Nacht 2005 (Thema "Luft, Wind")

Das "Moderne Lessingtheater" bestehend aus Natalia Agafonov, Marc Rammelmüller und Peggy Kleinert präsentierte in dieser Nacht als Gemeinschaftsprojekt eine offene Bühnenprobe im Lessinghof in Nürnberg zu Shakespeares "Der Sturm":
 
In drei ca. 3,0 m hohen und 2,5 m breiten, nebeneinander liegenden, zugemauerten Fensternischen, im Lessinghof in Nürnberg, welcher räumlich gesehen, direkt an dieser Wand, an ein altes nicht mehr genutztes Lessingtheather angrenzt, wurde ein Videofilm projiziert.
 
In den Fensternischen sind Aufnahmen aus einem Theater von der Bühne aus (gefilmt mit freundlicher Genehmigung bei Proben des Markgrafentheathers in Erlangen), in den Zuschauerraum zu sehen. Die gezeigte Aufführung ist von Shakespeares "Romeo und Julia".
 
Der Videofilm wurde so geschnitten, daß der Film über die drei Fenster verteilt zu sehen ist.
 
     Blaue Nacht 2005 Lessingtheater      Blaue Nacht 2005 Lessingtheater
 
     Blaue Nacht 2005 Lessingtheater      Blaue Nacht 2005 Lessingtheater
 
Also z.B. kann man Personen von einem Fenster zum anderen gehen sehen, und sie verschwinden kurzzeitig an Stellen, wo Zwischenwände der gemauerten Fenster sind.
 
Projiziert wurde von drei lichtstarken Beamern aus, welche synchron den Film abspielen. Der Lessinghof wurde zudem als Bühne genutzt. So wurden die Besucher unfreiwillig in das Geschehen einbezogen und quasi zu Statisten gemacht.
 
Mit freundlicher Unterstützung des Theaters aus dem Kulturkammergut e.V. aus Fürth, unter der Leitung des Regisseurs Markus Nondorf und einigen Schauspielern des Ensembles, sowie der Tänzerin Barbara Schindler als "Ariel”, führten wir angekündigt unter dem Namen "Modernes Lessingtheater Nürnberg"eine Bühnenprobe zu Shakespeares Stück "Der Sturm" in wiederkehrenden Sequenzen auf.
 
Anders als bei einem Theaterbesuch waren die Zuschauer hier Bestandteil des Bühnenbildes. Helfer agierten als Techniker.
 
     Blaue Nacht 2005 Lessingtheater      Blaue Nacht 2005 Lessingtheater
 
     Blaue Nacht 2005 Lessingtheater      Blaue Nacht 2005 Lessingtheater
 
Der Regisseur brüllte seine Anweisungen durch den Hof.
 
Durch dieses Projekt wurde den Besuchern der Blick hinter die Kulissen und in die Arbeitsweise von Regisseur und Schauspielern von der "anderen" Seite, nämlich nicht vom Zuschauersitz aus, sondern aus der Gegenrichtung von der Bühne aus, ermöglicht.
 
Die Bühnenprobe war wie der Luftgeist Ariel eine flüchtige Performance. Für eine Nacht wurde unter freiem Himmel, daß Innen und Außen eines Theaters sowohl räumlich gesehen, als auch aufführungstechnisch, aus dem gewohnten Rahmen bewegt und verkehrt.
 
Im Morgengrauen war der ganze Spuk vorbei.
 
     Blaue Nacht 2005 Lessingtheater      Blaue Nacht 2005 Lessingtheater
 
     Blaue Nacht 2005 Lessingtheater      Blaue Nacht 2005 Lessingtheater
 
     Blaue Nacht 2005 Lessingtheater      Blaue Nacht 2005 Lessingtheater